24.01.2002

Kunst im Rathaus: Ausstellungswechsel steht bevor



Hobbymaler wirbt mit Bildern für seine Heimatstadt Dessau

"Winter an der Mulde" heißt diese Ölzeichnung von Jürgen Kutschmann. Ab 10. Februar ist sie zusammen mit anderen Werken des Dessauer Hobbykünstlers im Havelberger Rathaus zu sehen.

Havelberg (dh). "Landschaften aus Anhalt - Urlaubsimpressionen und Porträts" werden ab 10. Februar die Wände im Havelberger Rathaus schmücken. Denn an diesem Tage eröffnet der Dessauer Hobbymaler Jürgen Kutschmann hier um 15 Uhr seine gleichnamige Ausstellung.
 
"Er hat uns über 60 Arbeiten aus seinem Schaffen angeboten", sagt Heidi Dörfel, Mitarbeiterin für Kultur bei der Stadtverwaltung.
 
Der 55-jährige Künstler, von Beruf Maschinenbauingenieur, der übrigens auch ein "waschechter" Dessauer ist, fand sehr früh Freude am Zeichnen. Schon im Alter von 13 Jahren malte er seine ersten kleinen Werke mit Ölfarbe. Später begann er dann, alte Meister - vor allem Rembrandt, Tizian und Rubens - zu kopieren und Familienporträts anzufertigen.
 
Seit mehr als zehn Jahren hat es ihm nun vor allem die Landschaftsmalerei angetan; wenn er aus dem Haus geht, dann meistens nicht ohne seinen Skizzenblock. "Ich male nicht abstrakt, sondern nur im realistisch impressionistischen Stil", spricht Jürgen Kutschmann über seine Vorliebe.
 
Angetan haben es ihm Landschaften und Bauten rund um seine Heimatstadt Dessau, zum Beispiel der Dessau-Wörlitzer Gartenbereich mit den klassischen Gebäuden, unverwechselbaren Landschaften und Gärten.

zurück ...